Installationszubehör

Cast iron boiler accessories

Ein Heizsystem funktioniert nur effizient, wenn auch alle Zubehörteile auf die Heizanlage abgestimmt sind. Hier finden Sie einen kleinen Auszug aus unserem umfangreichen Installationssortiment.

Pufferspeicher

Ein Heizungspufferspeicher dient zum Speichern von Heizungswasser und wird in Kombination mit einem Holzvergaser oder Festbrennstoffkessel installiert. Der Pufferspeicher dient zur Speicherung des Heizungswassers, welches nicht sofort an die Wärmeträger wie z.B. Heizkörper oder Fußbodenheizung abgegeben werden kann. Dies hat den Vorteil, dass der Holzvergaser oder Festbrennstoffkessel nach dem Anheizen mit einem hohen Wirkungsgrad den Brennstoff verbrennen kann da die Wärmeabnahmemenge mit einem Pufferspeicher höher ist wie ohne Pufferspeicher. Auch wenn der Heizkessel selbst keine Wärme mehr produziert, versorgt der gefüllte Pufferspeicher die Wärmeträger nach Bedarf mit warmem Heizungswasser. Die Größe des Pufferspeichervolumens richtet sich nach der Heizkesselgröße. Man rechnet je 1 KW Heizkesselleistung mit circa 55 Liter Pufferspeichervolumen.

IBC buffer accumulator

IBC Speichertechnik Wärmespeicher

  • Energie-Pufferspeicher EPS
  • Schichten-Pufferspeicher SPS
  • Energie-Hygiene-Kombispeicher EHK
  • Energie-Hygiene-Kombispeicher FPS
  • Hochleistungs-Pufferspeicher HPS
  • Energie-Pufferspeicher SEPSR

Speicherkatalog (PDF ~3,6 MB)

Brauchwasserspeicher

Der Brauchwasserspeicher dient der Erwärmung und Bereitstellung von warmem Wasser, welches für den täglichen Bedarf wie beispielsweise fürs Waschen oder Trinken benötigt wird. Der Brauchwasserspeicher richtet sich nach der Personenanzahl im Haushalt. Je nach Bedarf sollte die Größe des Brauchwasserspeichers ca. 40-50 Liter Wasservolumen je Person im Haushalt enthalten. Ein Brauchwasserspeicher kann sowohl durch die Heizanlage als auch durch eine Solaranlage erwärmt werden. Eine gute Isolierung sorgt für geringe Temperaturverluste.

IBC Industrial water accumulator

Brauchwasserspeicher

  • Brauchwasserspeicher emailliert BS
  • Solar-Brauchwasserspeicher SSH
  • Kombispeicher emailliert KSE

Speicherkatalog (PDF ~3,6 MB)

Feuerzugregler

Ein Feuerzugregler dient zur Einstellung der Vorlauftemperatur bei Festbrennstoffkesseln. Dieser regelt automatisch die Primärluftzufuhr und steuert somit das Abbrandverhalten eines Festbrennstoffkessels.

IBC Flue control
  • für Festbrennstoffkesseln Anlagen nach DIN 12828
  • Einstellbereich 40-100°C
  • Gehäuse und Tauchhülse aus Preßmessing
  • Einstellgriff aus Kunststoff mit Doppelskala
  • Einbau waagerecht oder senkrecht
Größe: G 3/4" Bestellnummer: FZR-2612

Thermische Ablaufsicherung

Die thermische Ablaufsicherung (TA) gehört zu den Sicherheitsbaugruppen in einem geschlossenen Zentralheizsystem. Die thermische Ablaufsicherung wird an den Sicherheitswärmetauscher angeschlossen und hat einen Kaltwasserzulauf. Der Temperaturfühler der TA, welcher in den Festbrennstoffkessel geschraubt werden muss dient als „Wächter“. Steigt die im Festbrennstoffkessel befindliche Wassertemperatur über 95°C, öffnet sich die thermische Ablaufsicherung und Kaltwasser durchströmt den Sicherheitswärmetauscher. Somit wird der Festbrennstoffkessel vor Überhitzung geschützt.

IBC Thermal process safeguard
  • für geschlossene Heizungsanlagen nach DIN 12828, Blatt 2
  • Gehäuse aus Preßmessing
  • Kappe aus glasfaserverstärkten Kunststoff
  • mit Doppelfühler und Tauchhülse DN 15
  • DIN geprüft, Bauteilprüfung: Th 79793
  • max. Heizleistung der Anlage 100 KW
  • Ansprechtemperatur 95°C
Größe: G 3/4" Kapillarrohr: 1,3 m Bestellnummer: TA-3062

Sicherheitswärmetauscher

Der Sicherheitswärmetauscher gehört wie auch die TA zu den Sicherheitsbaugruppen einer geschlossenen Heizanlage und wird in den Heizkesselvorlauf des Festbrennstoffheizkessels eingeschraubt. Mit Hilfe der Kühlspirale kann das durch die TA zugeführte Kaltwasser strömen und den Heizkessel im Fall einer zu hohen Kesseltemperatur abkühlen.

IBC Safety heat exchanger
IBC GK Modell Bestellnummer
GK-2K öko profi 10/14 WT-3210
GK-2K öko profi 21/28/35/42/49 WT-3220
GK-4K öko 25/32 WT-3307
GK-5K öko 17 WT-3307
GK-5K öko 25/34 WT-3308
GK-10K öko 19/25 WT-3401
GK-10K öko 30/35 WT-3402

Zugbegrenzer

Bei allen Naturzug-Heizsystemen wie Naturzugkesseln oder Kaminöfen ist die Installation eines Zugbegrenzers empfehlenswert. Mit Hilfe des Zugbegrenzers kann der für ein Naturzug-Heizsystem notwendige Förderzug des Schornsteins genau eingestellt werden. Ein zu starker Schornsteinzug führt zu Wärmeverlust durch die Abgasanlage. Mit Hilfe eines Zugbegrenzers kann ein zu starker Schornsteinzug reduziert und somit bis zu 20% Brennstoff eingespart werden. Des Weiteren sorgt ein Zugbegrenzer während der gesamten Abbrandphase für einen konstanten Zug und somit für einen harmonischen und effizienten Abbrand. Ein Zugbegrenzer kann in das Rauchrohr oder direkt in den Schornstein integriert werden.

zugbegrenzer ibc
Einsatzbereich Bestellnummer
Rauchrohr, 10-25 Pa, Ø 130-180 mm KW-2103
Rauchrohr, 15-50 Pa, Ø 110-200 mm KW-2102
Schornstein, 10-30 Pa KW-2101

Ladeventileinheit (Rücklaufanhebung)

Für GK-Heizkessel bis 50 KW, einstellbar von 40-70° C. Ladeventileinheit mit integrierter Hocheffizienzpumpe und thermischen Ventil, ausgestattet mit Thermometern.

Ladeventileinheit
Typen Bestellnummer
mit Hocheffizienzpumpe RA-3400

 

Weiteres Zubehör auf Anfrage!

Download:   Download PDF Installationszubehör (PDF ~ 0.5 MB)