Energieeffizient Heizen in Thüringen

Schnell. Sauber. Effizient.

Die Kampagne zum Thema energieeffizientes Heizen in Thüringen haben wir einer Initiative des Fachverband Sanitär Heizung Klima Thüringen sowie der Schornsteinfegerinnung Thüringen zu verdanken. Unter der Schirmherrschaft des Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz werden alle Weichen darauf gerichtet, das Thema "Energieeffizienz" in den Köpfen der Verbraucher zu sensibilisieren. Dass Energieeffizienz nicht nur etwas mit dem Stromverbrauch zu tun hat, ist keine Neuigkeit. Vielmehr muss es längst auch bei dem Thema Heizung "Klick" machen. Der Wärmequelle im Zuhause wird größtenteils nur wenig Beachtung geschenkt - doch hier stecken wahre Potentiale.

Nachhaltigkeit geht uns alle etwas an
Zahlreiche Haushalte heizen mit Öl oder Gas. Diese Rohstoffe sind fossil- das heißt, sie werden Stück für Stück aufgebraucht und deren Nutzbarmachung bedarf einen umfangreichen (CO2-) Aufwand. Es lohnt sich, fossile Brennstoffträger gegen Festbrennstoffheizungen für erneuerbare Energien wie Holz oder Pellets auszutauschen. Erneuerbare Energien wachsen stets nach. Thematisieren wir ganz speziell Holz und Pellets, so sind die Brennstoff-Produzenten direkt "vor unserer Haustür", umfangreiche Herstellungsprozesse und Transportwege bleiben dem CO2-Hauhalt erspart. Wer mit Holz oder Pellets heizt, heizt "CO2-neutral". Bei der Verbrennung wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie der Baum während seines Wachstums aufgenommen hat.

Zum Wohle der Haushaltskasse
Werfen wir einen Blick auf das vergangene Jahrzehnt, so wird schnell klar, dass Holz und Pellets stets günstiger waren als die fossilen Brennstoffe Öl oder Gas. Zurzeit ist die Preisdifferenz nicht am Maximum, da die Öl- und Gaspreise bekanntlich jedoch hohen Preisschwankungen unterliegen, können wir Holz und Pellets hingegen als relativ preisstabil bezeichnen. Eine gewisse Stabilität dient der Planungssicherheit des Verbrauchers. Ein grundsätzlich günstigerer Brennstoff-Preis sowie eine neugewonnenen Energieeffizienz (Wirkungsgrad) gegenüber der Altheizung gönnt dem Haushaltsportemonnaie eine Einsparung von bis zu 30 %.

Nicht alles was gut ist, muss auch teuer sein
Die bisher thematisch noch nicht aufgegriffene finanzielle Investition für eine Heizungsmodernisierung zum energieeffizienten Heizen ist für nahezu alle Verbraucher das Entscheidungskriterium schlechthin. Die Festbrennstoffheizungen aus Gusseisen von IBC Heiztechnik punkten nicht nur mit Ihrer besonders robusten Funktionalität - mit einem Anschaffungspreis ab 2.499 € ist die Investition zur Modernisierung preiswert und die damit verbundene Amortisation kann innerhalb kürzester Zeit erreicht werden. Während vergleichbare Produkte aus Stahlblech nach rund zehn Jahren erneuert werden müssen, weil das Material undicht geworden ist, leistet ein Gussheizkessel über Jahrzehnte treue Dienste. Aber diese Vorteile sind längst nicht alle: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) klinkt sich außerdem indirekt in die Kampagne Energieeffizientes Heizen ein. Die BAFA fördert die Verbraucherinitiative zur Heizungsmodernisierung. Der IBC GK-1K öko Holzvergaserkessel wird pauschal mit 2.000 € (max. 3.000 € mit APEE-Zuschuss) gefördert. Die Pelletheizung IBC GK-4K 30 öko aus Gusseisen wird sogar mit bis zu 4.800 € gefördert - bei einem Anschaffungspreis von 3.999 € (inkl. MwSt. - Lieferumfang: Heizkessel, Pelletbrenner, Förderschnecke und Standardvorratsbehälter) unglaublich, aber wahr. Die Riege BAFA-geförderter Heizkessel aus dem Hause IBC Heiztechnik komplettiert Komfort-Pelletheizung IBC SK-1P öko.

Fazit: Eine Heizungsmodernisierung zum energieeffizienten Heizen mit Holz oder Pellets ist sinnvoll für Umwelt und Verbraucher und bringt zahlreiche Vorteile auf allen Ebenen mit sich.
Zeit wird´s - machen Sie´s effizient!

Heizungsmodernisierung