Der richtige Schornstein

Der richtige Schornstein

Der richtige Schornstein

Auf den richtigen Schornstein kommt es an! Für eine einwandfreie langfristige Funktion deines Holzvergasers, deiner Pelletheizung oder Kohleheizung ist ein passender Schornstein sehr wichtig. Die Anforderungen an die aktuellen Heizkessel hinsichtlich Emissionen und Wirkungsgrad sind sehr streng, dadurch haben moderne Heizkessel sehr niedrige Abgastemperaturen. Je niedriger die Abgastemperatur umso mehr thermische Energie kommt dort an, wo sie gebraucht wird. Schließt du einen neuen Heizkessel an einen gemauerten Schornsteinen an, kann es durch die niedrigen Abgastemperaturen zu einer Versottung kommen. Dieser Fall stellt sich schleichend ein, hat jedoch gravierende Auswirkungen auf den Heizkessel bis hin zum Schornsteinbrand. Aus diesem Grund ist der erste Ansprechpartner vor dem Kauf eines neuen Holzvergasers oder einer neuen Pelletheizung der zuständige Bezirksschornsteinfeger. Dieser prüft, ob der vorhandene Schornstein für den neu geplanten Heizkessel geeignet ist. Dies lässt sich anhand einer Schornsteinberechnung rechnerisch ermitteln. Für die Überprüfung der Geeignetheit eines vorhandenen Schornsteins sind folgende Parameter von Interesse: die wirksame Kaminhöhe, die Gesamthöhebauhöhe, der Materialaufbau und Querschnitt, die Höhe im Kaltbereich und im Freiem sowie die Verbindungsleitung zum Heizkessel. In den meisten Fällen müssen gemauerte Schornsteine saniert werden. Bausätze aus Edelstahl, welche in den vorhandenen Schornstein eingelassen werden, sind hierfür ideal. Dies ist auch eine sehr preiswerte Alternative zum Neubau eines Schornsteins.

Wir beraten dich sehr gerne bei Fragen rund um deinen Schornstein.

Produkt kaufen

Auf den richtigen Schornstein kommt es an! Für eine einwandfreie langfristige Funktion deines Holzvergasers, Pelletheizung oder Kohleheizung ist ein passender Schornstein sehr wichtig. Die Anforderungen an die aktuellen Heizkessel hinsichtlich Emissionen und Wirkungsgrad sind sehr streng, dadurch haben moderne Heizkessel sehr niedrige Abgastemperaturen. Schließt man einen neuen Heizkessel an einen gemauerten Schornsteinen an, kann es durch die niedrigen Abgastemperaturen zu einer Versottung kommen. Dieser Fall stellt sich schleichend ein, hat jedoch gravierende Auswirkungen auf den Heizkessel bis hin zum Schornsteinbrand. Aus diesem Grund ist der erste Ansprechpartner vor dem Kauf eines neuen Holzvergasers oder einer neuen Pelletheizung der zuständige Bezirksschornsteinfeger. Dieser prüft, ob der vorhandene Schornstein für den neu geplanten Heizkessel geeignet ist. Dies lässt sich beispielsweise anhand einer Schornsteinberechnung rechnerisch ermitteln. In den meisten Fällen müssen gemauerte Schornsteine saniert werden, hierfür verwendet man ein Edelstahlrohr. Dies ist auch eine sehr preiswerte Alternative zum Neubau eines Schornsteins.

Wir beraten dich sehr gerne bei Fragen rund um deinen Schornstein.

Downloads

Alles aus einer Hand

Produktinformationen